Homöopathie

Homöopathie ist ein alternatives Heilverfahren, das um 1800 von dem Arzt Samuel Hahnemann (1755-1843) begründet wurde.
In der klassischen Homöopathie wird die Krankheit als Ausdruck einer aus dem Gleichgewicht geratenen Lebenskraft interpretiert. Krankheitssymptome sind in der klassischen Homöopathie ein Versuch des Körpers diese Lebenskraft wieder ins Gleichgewicht zu bringen und somit Ausdruck der Selbstheilungskräfte des Körpers. Mit Hilfe der klassischen Homöopathie sollen also nicht die Symptome einer Krankheit bekämpft, sondern die Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt, werden.

Homöopathische Behandlung

Im Zentrum jeder homöopathischen Behandlung steht der einzelne Patient. Deshalb beginnt jede homöopathische Behandlung mit einer ausführlichen Anamnese der Krankengeschichte, des sozialen Umfelds, der psychischen Befindlichkeit etc. Dadurch wird die homöopathische Behandlung auf jeden Patienten individuell abgestimmt und die Auswahl und Dosierung der homöopathischen Arzneimittel ganzheitlich auf den Patienten abgestimmt.

Wirkungsweise homöopathischer Medikamente

Ein wichtiger Grundsatz der klassischen Homöopathie und der homöopathischen Behandlung ist, Ähnliches mit Ähnlichem zu heilen. Dies bedeutet, dass die homöopathischen Medikamente Substanzen enthalten, die bei gesunden Menschen dieselben Symptome hervorrufen würden, an denen der Kranke leidet. Dadurch sollen die Selbstheilungskräfte des Körpers verstärkt werden.
Homöopathische Medikamente enthalten den Wirkstoff nicht in konzentrierter, sondern in extrem verdünnter Form. Diese Verdünnung (Potenzierung) ist bisweilen so hoch, dass nur noch die Information und kein Molekül der Ursubstanz mehr vorhanden ist. Diese homöopathischen Medikamente erhalten Sie in Ihrer Online-Apotheke als Tabletten, Globuli, Dilution oder Cremes, sowie homöopathische Bücher um sich weiter Informationen einzuholen.

Biochemie – Schüßler Salze

Schüßler Salze verdanken ihren Namen dem norddeutschen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898). Ursprünglich Homöopath, bereicherte dieser die noch in ihren Anfängen stehende Alternativmedizin um ein völlig neues Verfahren. Er reduzierte die breitgefächerte homöopathische Apotheke auf 12 mineralische Substanzen (Grundsalze). Diese wurden später zusammen mit 15 weiteren Mitteln (Ergänzungssalze) als Schüßler Salze bekannt.

Schüßlers Theorie bildete einen Bruch mit dem homöopathischen Verfahren, ähnliche Symptome wie die zu bekämpfende Krankheit zu erzeugen. Vielmehr gleichen Schüßler Salze Defizite im Mineralhaushalt aus – ein neuer Weg der Alternativmedizin.

Warum nur 27 Mineralstoffe gegen zahllose Beschwerden helfen, liegt am Funktionsprinzip. Dieses weicht nicht nur grundlegend von dem der Schulmedizin ab – die Krankheitserreger überwiegend als Fremdkörper bekämpft – sondern auch von gängigen Verfahren der Alternativmedizin wie etwa der Homöopathie. Schüßler Salze sind in Ihrer Versandapotheke erhältlich.

 

0800 - 200 800 300 - Jetzt anrufen
kostenlos aus dem dt. Fest- und Mobilnetz
Riesen-Auswahl über 100.000 Produkte
Versandkostenfrei ab 19 Euro 
Schnelle Lieferung in 1-2 Werktagen
Logo Trusted trustedShops
Logo TÜV Nord
Logo Versandapotheken
Logo EAMSP
Suche